AKTIONSKREIS: Freie Kräfte - Ein Leben für die Mission

Christoph Sorge

Abstract


Ich habe einen großen Teil meines bisherigen Lebens in nazistischen Kreisen verbracht. Dort war ich damit beschäftigt, die Mission zu befördern, die sich aus der Vorstellungswelt ergibt, die ich als Nationalsozialismus kennenlernte. Das war mein Glaube und meine Hoffnung bis zu dem Zeitpunkt, als ich begriff, dass es nicht der Weg war, den ich weiter gehen wollte.

Heute versuche ich, junge Menschen darüber aufzuklären, was es bedeutet, Nazi zu sein und warum, deren Ziele und Methoden gegen die Menschlichkeit gerichtet sind. Ich gehe in Schulen und spiele Theater, helfe den Aussteigerinitiativen adacta und EXIT-Deutschland, nehme am AKTIONSKREIS ehemaliger Rechtsradikaler teil. Dort treffe ich verschiedene Leute, Ehemalige aus den ‘Freien Kräften‘, den ‚Autonomen Nationalisten‘, ‚Völkischen‘, der NPD, Die Rechte oder dem III. Weg. Dort wird nicht einfach über die alte Zeit geredet, sondern vor allem darüber, was zu tun ist, um die Wirkungen der Ideologien und der Aktivitäten zu begrenzen. 


Schlagworte


Rechtsextremismus; Islamismus; Radikalisierung; Deradikalisierung; Demokratie

Volltext:

PDF


edition widerschein